Backpacking Mexiko Belize Guatemala 3 Wochen

Backpacking Mexiko Belize Guatemala 3 Wochen
Tulum, Mexiko

Rundreise durch Mittelamerika

Mittelamerika ist ein Traumziel für Backpacker, dass einen bunten Kulturmix garantiert und eine Rundreise ist perfekt, um gleich drei wundervolle Länder bereisen zu können: Mexiko Belize und Guatemala. Mexikos Kombination aus Traumstränden an der karibischen Küste und der prägsamen Kultur, begeistert besonders auf dieser Reise. Das schöne Belize glänzt mit seiner Insel Caye Caulker, auf der das Motto "Go Slow" nicht nur groß geschrieben sondern auch gelebt wird und Guatemala beeindruckt durch seine bedeutenden Mayastätten im tiefen Dschungel. Wenn es Dich auch nach Mittelamerika zieht, dann haben wir tolle Tipps für Dich, rund um die Planung Deiner eigenen Backpackingreise durch Mexiko Belize und Guatemala, inklusive einer tollen Reiseroute für drei Wochen.

Deine Backpackingreise durch Mittelamerika

Du landest in Cancun und fährst gleich weiter nach TULUM. Besuche die etwas abseits gelegene Cenote Ik Kil und die beeindruckende Mayastätte Chichen Itza. In Tulum selbst entdeckst Du die Maya Ruinen Tulums und wenn Du es ruhiger magst, dann tausche den überfüllten Strand Santa Fé gegen den einsamen Strand Xpu-Ha ein, der in Richtung Playa del Carmen liegt. In der Nähe liegen zudem die wunderschöne Cenote Eden und die Cenote Azul. Es geht weiter nach Belize auf die Backpacker Insel CAYE CAULKER. Mache eine Tages Schnorchteltour mit dem Caveman, einen Windsurf Kurs und entspanne abends am Split. Dein nächstes Ziel ist FLORES in Guatemala, wo Du unbedingt die Sunrise Tour nach Tikal buchen solltest. Die Reise führt Dich zurück nach Mexiko, genauer gesagt PALENQUE. Von dort aus geht es mit Zwischenstopp im Nationalpark Palenque, dem Wasserfall Misol-Ha und dem Agua Azul ins hochgelegene SAN CRISTOBAL DE LAS CASAS. In San Cristobal lohnt sich ein Spaziergang durch die Altstadt, außerdem solltest Du die Cathedrale San Juan Baptiste in Chamula besuchen, bevor es mit dem Nachtbus wieder in Richtung Yucatán und nach MERIDA geht. Entdecke die Flamingos von Celestún und die Mangrovenwälder Ojos de Agua. Zurück in Tulum kannst Du Dir zum Schluss noch ein paar faule Tage am Strand gönnen - je südlicher, umso ruhiger. Den kompletten Reiseplan mit allen Zeiten und Entfernungen findest Du hier: Reiseplan Mexiko Belize Guatemala

Die wichtigsten Infos zu Mexiko, Belize und Guatemala

Mexiko

  • Amtssprache: Spanisch
  • Hauptstadt: Mexiko-Stadt
  • Währung: Mexikanischer Peso (MXN)
  • Hier geht's zum aktuellen Wechselkurs
  • Gesamtfläche: ca. 2 Millionen km²
  • Einwohner: ca. 125 Millionen
  • KFZ-Kennzeichen: MEX
  • Zeitzone Yucatán: Central Daylight (CDT)
  • MEZ / MESZ: - 7 Stunden
  • Umstellung auf Sommerzeit:
    • Anfang April bis Ende Oktober
  • Steckdosenadapter "Typ A"
  • Wichtige Feiertage:
    • 16. September - Unabhängigkeitstag
    • 2. November - Tag der Toten

Belize

  • Amtssprache: Englisch
  • Hauptstadt: Belmopan
  • Währung: Belize-Dollar (BZD)
  • Gesamtfläche: ca. 23.000 km²
  • Einwohner: ca. 400.000
  • KFZ-Kennzeichen: BZ
  • Nationalfeiertag: 21. September
  • Zeitzone: Central Daylight (CDT)
    • MEZ: - 8 Stunden
    • MESZ: -7 Stunden
  • Keine Umstellung auf Sommerzeit
  • Steckdosenadapter "Typ A + G"
  • Nationalfeiertag: 21. September

Guatemala

  • Amtssprache: Spanisch
  • Hauptstadt: Guatemala-Stadt
  • Währung: Quetzal (GTQ)
  • Gesamtfläche: ca. 109.000 km²
  • Einwohner: ca. 17,2 Millionen
  • KFZ-Kennzeichen: GCA
  • Nationalfeiertag: 15. September
  • Zeitzone: Central Standard (CDT)
    • MEZ: - 8 Stunden
    • MESZ: -7 Stunden
  • Keine Umstellung auf Sommerzeit
  • Steckdosenadapter "Typ A"
  • Nationalfeiertag:  15. September

Reiseplan für drei Wochen Mittelamerika

Start:   Flughafen Cancun

130 km

250 km

135 km

35 km

220 km

320 km

220 km

870 km

260 km

2,5 h

3,5 h

3,5 h

1 h

5 h

7 h

6 h

17,5 h

4 h

Tulum

Chetumal

Caye Caulker

Belize Stadt

Flores

Palenque

San Cristobal

Merida

Tulum

  (Tag 1-5)

 

  (Tag 6-10) 

 

  (Tag 11-12)

  (Tag 13) 

  (Tag 14-16)

  (Tag 17-18)

  (Tag 19-22)

Mexiko Belize Guatemala 3 Wochen Route

  • Reisedauer: Drei Wochen
  • Route: 2270 Kilometer
  • Reine Reisezeit: 50 Stunden
  • Transportmittel:
    • Collectivo, Reisebus und Fähre
  • 5 Tage Mexiko - Yucatán
  • 5 Tage Belize (Caye Caulker)
  • 2 Tage Guatemala
  • 5 Tage Mexiko - Chiapas
  • 5 Tage Mexiko - Yucatán

Auf unserer Rundreise quer durch Mexiko Belize Guatemala, haben wir stolze 2270 Kilometer zurückgelegt, zuzüglich der Überfahrten mit der Fähre. Insgesamt waren wir dadurch rund 50 Stunden, hauptsächlich in Bussen unterwegs. Das hört sich erst mal abschreckend an aber es klingt tatsächlich viel schlimmer als es letzten Endes war. Vor allem auf der langen Fahrt von Chiapas nach Yucatán ging uns kaum Reisezeit verloren, da wir mit einem Nachtbus unterwegs waren und wir die halbe Fahrt einfach verschlafen haben. Oberhalb findest Du eine Liste aller Reisezeiten und Kilometerangaben unserer dreiwöchigen Backpacking Reise durch Mexiko, Belize und Guatemala, inklusive der genutzten Verkehrsmittel. Die angegebenen Zeiten können je nach Anbieter abweichen.

Backpacking Mexiko Belize Guatemala 3 Wochen Route
Mexiko Belize Guatemala Route 3 Wochen

Backpacking Tipps für Mittelamerika

 Einreise und Zoll

Dein Reisepass muss bei der Einreise nach Mexiko noch für mindestens sechs Monate gültig sein. Mit einer Touristenkarte ist ein visafreier Aufenthalt von 180 Tagen möglich. In Belize sind es 30 Tage und in Guatemala 90 Tage. Die Einfuhr von elektrischen Zigaretten nach Mexiko ist seit Februar 2020 verboten. Antiquitäten, Kakteen, Korallen und andere geschützte Tierarten dürfen nicht ausgeführt werden. Hier findest Du weitere Infos zum Mexikanischen Zoll. Die Ausreisegebühr in Belize beträgt 19 USD für die Ausreise über Land, eine Einreisegebühr wird nicht verlangt. Generell muss bei den Grenzübertritten über Land darauf geachtet werden, dass der Reisepass gestempelt wird. Es kommt tatsächlich vor, dass dies vergessen wird, was später bei der Ausreise oder Personenkontrollen zu erheblichen Problemen führen kann.

 Touristenkarte

Die Touristenkarte (FMM) wird auf dem Hinflug ausgeteilt und ausgefüllt. Die Gebühr von 575 MXN ist bereits im Flugticketpreis enthalten. Die Karte beinhaltet Angaben zu persönlichen Daten und der geplanten Reisedauer. Bei Einreise wird sie am Flughafen gestempelt und eine Kopie ausgehändigt, das Flugticket dient dabei als Quittung für die Gebühr. Beides solltest Du sicher aufbewahren, da die Karte bei der Ausreise erneut am Flughafen vorgelegt werden muss. Auch bei Personenkontrollen während der Reise, sollte neben einer Kopie des Reisepasses auch die Touristenkarte mit Quittung, bzw. Flugticket immer griffbereit sein. Diese Personenkontrollen dienen der Überprüfung des legalen Aufenthaltes in Mexiko. Geht die Karte unterwegs verloren, muss sie spätestens am Flughafen gegen die Gebühr 575 MXN erneut ausgestellt werden. 

 Beste Reisezeit

Die Hauptreisezeit für eine Rundreise durch Mexiko, Belize und Guatemala ist von Ende November bis Anfang Mai. In diesem Zeitraum ist es warm und trocken, mit Temperaturen um die 30 Grad und geringer Luftfeuchtigkeit. Vor allem an Ostern und Weihnachten sind die Touristenzahlen besonders hoch und mit ihnen steigen auch die Preise für Ausflüge und Unterkünfte erheblich an.

 Klima

Von Ende Mai bis Anfang November herrscht in Yucatán Regenzeit, wobei August und September mit durchschnittlich 13 Regentagen den meisten Niederschlag verzeichnen. Von August bis Ende Oktober können zudem tropische Wirbelstürme auf die Küste treffen. Dieser Zeitraum ist für eine Reise nach Yucatán oder Belize nicht empfehlenswert. In der Trockenzeit von Ende November bis Anfang Mai sind die Temperaturen allgemein sehr hoch. In San Cristobal de las Casas, das auf ca. 2200 Metern Höhe im Bundesstaat Chiapas liegt, wehte während unseres Aufenthaltes ein etwas frischerer Wind und die Werte sind nachts deutlich gesunken.

 Reisedauer

Für eine Rundreise durch Mexiko, Belize und Guatemala kannst Du eigentlich nie genug Zeit einplanen. Bei unserer dreiwöchigen Route haben wir vor allem viel Zeit in Mexiko verbracht. In Belize hatten wir ein paar wundervolle Tage auf der Backpacker Insel Caye Caulker und für Guatemala konnten wir leider nur einen kurzen Abstecher einplanen. Ohne Frage ein tolles Land, das eine eigene, mehrwöchige Reise absolut wert ist. Wie immer ist die Reisezeit also am Ende viel zu kurz aber mit ein paar Abstrichen ist es möglich, in drei Wochen stressfrei durch Mexiko, Belize und Guatemala zu reisen und trotzdem die Eindrücke aller drei Länder einzufangen und eine wunderschöne Zeit zu haben. 

 Yucatán

Wenn Du zum ersten Mal nach Mexiko reist, ist Yucatán der perfekte Einsteig. Aufgrund der guten Infrastruktur kannst Du einfach umher reisen und findest traumhaft schöne Strände vor, am türkisblauen Wasser der karibischen Küste. Außerdem kannst Du dort in Cenoten tauchen und im Inland beeindruckende Mayastätten entdecken. Yucatán bietet somit eine wundervolle Mischung. Meiden kannst Du allerdings Cancun, die Isla Mujeres oder auch Playa del Carmen, denn dort triffst Du auf Pauschaltourismus vom Feinsten und die Hotelbunker reihen sich aneinander. Diese Orte sind verstärkt auf Tourismus ausgelegt, was sich nicht zuletzt in Shoppingmeilen und einer großen Club- und Partyszene bemerkbar macht.

 Mayakultur

Die Maya sind eine Gruppe indigener Völker in Zentralamerika, deren Blütezeit etwa auf die Zeit zwischen 250 und 900 nach Christus datiert wird. Sie erschufen eine mächtige Hochkultur, mit prunkvollen Städten, intelligenten Bewässerungssystemen und gute ausgebauten Straßen, die eine weitläufige Vernetzung der Städte untereinander ermöglichten. Im 9. Jahrhundert begann allerdings der Zerfall der Maya-Gesellschaft, da mehr und mehr Städte aufgegeben wurden und die Bevölkerungszahlen rapide zurückgingen. Die Gründe sind Archäologen zufolge sowohl bei feindlichen Invasionen, wie auch bei Dürren und Überbewirtschaftung der Ackerflächen zu suchen.

 Maya Ruinen

Was von den einst prunkvollen Städten blieb, sind Maya Ruinen, für die Mexiko, Belize und Guatemala weltberühmt sind. Die Liste der bereits entdeckten Maya Ruinen ist lang, Wikipedia bietet dazu eine Übersicht. Zu den schönsten und beeindruckendsten Ruinen gehören in Yucatán, Mexiko: Coba, tief im Dschungel gelegen, Tulum an der karibischen Küste und das Weltkulturerbe Chichén Itzá. In Belize die Maya Ruinen von Lamanai und in Guatemala die berühmte Maya Stadt Tikal oder das noch weitgehend unerforschte El Mirador, wo erst seit 2008 Ausgrabungen erfolgen. Das unerforschte hat seinen besonderen Reiz, macht allerdings auch die Anreise und den Besuch der Maya Stätte El Mirador um ein vielfaches aufwendiger.

 Unterkünfte und Touren

Vor Abreise hatten wir die beiden Unterkünfte in Mexiko und das Hostel auf Caye Caulker in Belize organisiert. Alle weiteren Unterkünfte haben wir unterwegs spontan über Booking gebucht. So bleibst Du flexibel und kannst Dein Reisebudget schonen. Gleiches gilt für organisierte Touren, über die Du Dich vorher bei Tripadvisor usw. informieren und Bewertungen anschauen solltest. WLAN ist nahezu überall verfügbar, selbst in den großen ADO Bussen, daher ist auch kein zusätzliches PrePaid Handy nötig, um den Kontakt nach Hause zu halten. Die Buchung beim Veranstalter direkt vor Ort ist allerdings in der Regel am Günstigsten und Du lernst die Veranstalter zudem vorab persönlich kennen. Auch bei Hostels ist es eine Option, erst vor Ort zu buchen und dadurch den ein oder anderen Euro zu sparen. 

 Reisekreditkarte

Wir benutzen die kostenlose Barclaycard Visa als Hauptkarte und haben zusätzlich die 1plus Visa Card der Santander Consumer Bank als Ersatzkarte dabei. Alle Infos zu den beiden Reisekreditkarten mit ihren Vor- und Nachteilen sowie guten Tipps findest Du hier: Reisekreditkarte. An Geldautomaten in Mittelamerika werden neben den üblichen Gebühren für Auslandsabhebungen zusätzliche Automatengebühren erhoben, die mittlerweile leider nicht mehr auf Antrag erstattet werden. Kreditkartenzahlung ist in Mexiko, Belize und Guatemala vielerorts möglich, wird aber gern mit bis zu 10 Prozent beaufschlagt. In einigen Hostels ist zudem nur Barzahlung möglich.

 Insektenspray

Sonnenschutz und Insektenschutzmittel sind Pflicht, vor allem in den Abendstunden. Wichtig ist, dass der Insektenschutz für tropische Regionen geeignet ist. Das Autan von der Stange ist in Zentralamerika nicht ausreichend. Wir benutzen Nobite 30% Lösung und Nobite 50% Lösung. Die Sprays haben uns bisher vor allen Arten von Insekten geschützt. Wenn Du Dir  unsicher bist, kannst Du auch  vor Ort einen Insektenschutz kaufen, was allerdings meist ein paar Euro teurer ist. Da Insektensprays in der Regel Chemiekeulen sind, ist es jedoch ratsam, sie zwecks Hautverträglichkeit bereits zuhause zu testen. Für alles andere, was Du unterwegs noch brauchst, gibt es überall kleine Drogerien oder Supermärkte.

 Vorab planen

Vorab haben wir die Flüge, die erste und letzte Unterkunft in Mexiko und das Hostel auf Caye Caulker in Belize organisiert. Die Flüge nach Mexiko und zurück kannst Du günstiger ergattern, wenn Du bei den genauen Reisedaten flexibel bist und das Datum für Hin- und Rückflug einige Tage versetzt abfragst. Informiere Dich rechtzeitig über die geltenden Einreisebestimmungen für Mexiko, Belize und Guatemala und kontrolliere die Gültigkeit Deines Reisepasses. Solltest Du noch keine Auslandskrankenversicherung haben, dann schließe sie unbedingt noch vor der Reise ab. Damit sind Kostenübernahme für Behandlungen vor Ort sowie der Rücktransport geregelt, wenn erforderlich. Reiseversicherungen fürs Ausland kosten selten mehr als zehn Euro im Jahr und sind im Notfall unverzichtbar. Checke außerdem rechtzeitig, ob Du die nötigen Impfungen nach STIKO Empfehlung hast.

 Sicherheit

Mexiko ist nicht frei von Unruhen, auch im Bundesstaat Chiapas wurde während unserer Reise von Nachtfahrten abgeraten. Es ist jedoch die einfachste Möglichkeit, um von dort zurück nach Yucatán zu gelangen. Wir haben uns in den großen ADO Bussen nie unsicher gefühlt und sind bequem und ohne Zwischenfälle ans Ziel gekommen. Von privaten Nachtfahrten ist jedoch abzuraten. Wie überall auf der Welt, kommen auch in Mexiko, Belize und Guatemala Taschendiebstähle und Überfälle vermehrt dort vor, wo viele Touristen sind. Achte einfach auf Deine sieben Sachen und stelle Kamera und andere Wertgegenstände nicht unnötig zur Schau.

• Impfungen

Vor der Rundreise durch Mexiko, Belize und Guatemala haben wir unsere Hepatitis A und B Impfung, sowie die Tollwutimpfung auffrischen lassen. Diese sind für Zentralamerika auch ratsam. Reiseimpfungen werden nach STIKO Empfehlung zum Teil von den Krankenkassen auf Antrag erstattet. Dafür einfach bei der eigenen Kasse nachfragen, in welchem Umfang das möglich ist. Viele Impfstoffe sind zudem im Ausland günstiger erhältlich, je nach Impfumfang kann es sich lohnen, die Impfstoffe außerhalb Deutschlands selbst zu besorgen. Da wir grenznah wohnen, haben wir z.B. die Impfstoffe in Luxemburg zu einem günstigeren Preis gekauft, allerdings verweigern dann wiederum einige Krankenkassen die Auszahlung der Zuschüsse. Eine Gegenrechnung macht in jedem Fall Sinn.

• Essen

Vor allem Mexiko und Guatemala sind bekannt für leckeres Streetfood und eine vielfältige Küche. Wenn Du die Möglichkeit hast, lokale Märkte zu besuchen, solltest Du Dir das nicht entgehen lassen, denn kulinarisch wie auch optisch wird dort einiges geboten. Die mexikanische Küche ist vielseitig und besteht bei Weitem nicht nur aus Burritos und Nachos. Je nach Region gibt es unterschiedlich typische Gerichte, die sich alle durch eine Vielzahl von Gewürzen auszeichnen und wahre Geschmackserlebnisse bieten. Auch frischer Fisch und Meeresfrüchte sind vor allem in den Küstenregionen von Mexiko und Belize in vielen Gerichten vertreten. Auch Guatemala hat landestypische und regional angepasste Spezialitäten, die sich am besten mit den Einheimischen auf einem schönen Straßenmarkt genießen lassen. Wenn Du in Mexiko abends ausgehst, wirst Du auch nicht umhinkommen einmal den typisch mexikanischen Schnaps Mezcal zu probieren, ein Agavenschnaps zu dem auch der noch besser bekannte Tequila gehört. Ein Dauerrenner unter den Urlaubssouvenirs, genau wie getrocknete, landestypische Gewürze, mit denen Du Reiseerinnerungen in die heimische Küche bringen kannst.

 Straßenverkehr

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind günstig und die Straßen oft eine Katastrophe. Wenn Du selbst fahren willst, solltest Du Dich vorab über Routen, Sicherheitswarnungen und vor allem den Grenzübertritt mit PKW informieren, welcher selbst in den Reisebussen schon chaotisch verläuft. Mietwagen sind unbedingt günstig und den Versicherungsschutz musst Du zudem häufig separat dazu buchen. Auf einer Rundreise durch Mexiko, Belize und Guatemala wirst Du feststellen, dass viele Straßen schlecht ausgebaut, kurvig und eng sind, Grenzübertritte manchmal chaotisch verlaufen und korrupte Polizisten sind leider auch nicht nur eine Erfindung der Medien. Das Busnetz ist einfach zu gut ausgebaut und die Preise für öffentliche Verkehrsmittel so günstig, dass es sich eigentlich gar nicht lohnt, selbst zu fahren. Du kommst auch ohne eigenes Fahrzeug zurecht und kannst viel entspannter reisen.

 Verkehrsmittel

Taxis sind in Mexiko relativ günstig und kurze Fahrten kosten selten mehr als ein paar Euro. Ist kein Taxameter im Wagen, solltest Du unbedingt schon vor der Abfahrt den Preis verhandeln. Collectivos sind eine gute und günstige Taxi Alternative. Das sind einfache Kleinbusse, die die gängigsten, umliegenden Strecken für kleines Geld abfahren und immer mal wieder an Kreuzungen oder auf Zuruf anhalten. Sie haben aber in der Regel keine festen Abfahrtszeiten und fahren vorzugsweise erst, wenn die Busse voll sind. 

 ADO Busse

ADO Busse sind für weitere Strecken sehr beliebt, denn sie sind günstig und komfortabel. Am besten buchst Du die die Tickets für die ADO Busse gleich am Schalter der Busbahnhöfe, da sie online etwas teurer sind und Kreditkartenzahlung bei der Onlinebuchung nicht immer möglich ist. Je nach Reisezeit solltest Du Dein Ticket bereits ein oder zwei Tage vorab kaufen, um Dir Deinen Platz zu sichern und bei Bedarf eine höhere Klasse wählen zu können. Für weite Strecken ist der kleine Aufpreis für ein Upgrade absolut in Ordnung, denn die Straßenverhältnisse lassen meist zu wünschen übrig und da kommt ein bisschen mehr Komfort im Bus gelegen. In fast jeder Stadt findest Du mindestens einen zentral gelegenen Busbahnhof mit Ticketschalter.

 Grenzübergänge

Wenn Du über Land reisen willst, wirst Du an den mexikanischen Grenzen zur Kasse gebeten. Die Einreise und Ausreise kosteten uns jedes Mal umgerechnet rund 25€ pro Person, trotz gestempelter Touristenkarte vom Flughafen, die uns das eigentlich ersparen sollte. Außerdem wird an den Grenzen in der Regel nur Barzahlung akzeptiert und es gibt dort leider nicht immer Geldautomaten. Bei der Grenzüberschreitung solltest Du also immer etwas Bargeld bei Dir tragen.

 Kosten

Was kostet eine Reise durch Mexiko, Belize und Guatemala? Oft gestellte Frage, die schwer zu beantworten ist. Beim Vergleich mit Südostasien z.B. wird schnell klar, dass Zentralamerika deutlich teurer ist. Es handelt sich allerdings auch um einen völlig anderen Teil der Erde. Das Preisniveau hängt in Zentralamerika stark von der Region ab. So ist z.B. die beliebte Region Yucatán, an der karibischen Küste Mexikos, spürbar teurer als andere Regionen im Inland. Auch die Insel Caye Caulker in Belize ist ein beliebtes Reiseziel unter Backpackern und daher etwas teurer. Du kannst dennoch auch in touristenreichen Gebieten ganz einfach sparen, wenn Du bei der Buchung von Hotel oder Hostel die Preise vergleichst und flexibel bleibst. Gleiches gilt für Touren und Aktivitäten vor Ort.

 Sprache

Die Amtssprache in Mexiko und Guatemala ist Spanisch, in Belize wiederum ist es Englisch. Aber auch in Mexiko und Guatemala kannst Du Dich vor allem in den touristisch erschlossenen Regionen fast überall auf Englisch verständigen. Im Inland hingegen ist es von Vorteil, wenn Du vorab ein paar Wörter Spanisch lernst, damit Du Dich besser verständigen kannst. Spanisch lernen macht großen Spaß und die Einheimischen freuen sich, wenn Du in ihrer Sprache mit ihnen kommunizierst. Sie danken es Dir mit einem Lächeln und verzeihen Dir jeden Fehler bei Aussprache und Grammatik. Eine tolle Möglichkeit Spanisch und andere Sprachen zu lernen ist die App "Babbel". Den Grundwortschatz kannst Du auch schon mit der kostenlosen Version erlernen. Bei Babbel sind die Lektionen sinnvoll aufeinander aufgebaut und Du wirst schon nach kurzer Zeit tolle Fortschritte machen.

 Packliste

Die Frage, was alles auf Deine Packliste für Mexiko, Belize und Guatemala gehört, ist ein Klassiker unter Backpackern. Erste und einfachste Regel - Du brauchst oft nur die Hälfte oder sogar noch weniger von dem, was Du Dir zu Beginn so denkst. Du wirst ohnehin tragen was bequem ist und das am liebsten jeden Tag. Hier findest Du unsere Packliste für Mexiko, Belize und Guatemala. Sowohl in Mexiko wie auch in Guatemala hast Du immer wieder die Möglichkeit günstige Wäschereien zu nutzen. Sie kosten nur ein paar Euro und Du kannst folglich mit weniger Kleidung reisen. Du solltest es allerdings vermeiden die Wäschereien auf Caye Caulker aufzusuchen, denn sie sind im Verhältnis viel zu teuer.

Mexiko Belize Guatemala drei Wochen