Wandern auf dem Moselsteig

Der Moselsteig - Von Perl nach Koblenz
Der Moselsteig - Von Perl nach Koblenz

Entlang der Mosel von Perl bis nach Koblenz

Der Moselsteig ist ein 2014 eröffneter Fernwanderweg. Auf rund 365 Kilometern verläuft er parallel zum gesamten deutschen Lauf der Mosel und zählt damit zu den längsten und abwechslungsreichsten Fernwanderwegen Deutschlands. Er führt in 24 Etappen von Perl, an der deutsch-französisch-luxemburgischen Grenze, bis zum Deutschen Eck in Koblenz, wo die Mosel in den Rhein mündet. Auf den Wanderetappen erwarten Dich wunderschöne Aussichten, Natur pur und einige Mosel Highlights, wie z.B. die Porta Nigra in Trier, der Bremmer Calmont oder die schöne Burg Eltz in Nähe der Ortschaft Moselkern. Der Moselsteig trägt außerdem das europäische Wandersiegel "Leading Quality Trail - Best of Europe" und das Gütesiegel "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland". Entlang des Moselsteigs befinden sich zudem 32 weitere Rundwanderwege unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit. Diese Partnerwege des Moselsteigs sind an Ober- und Mittelmosel als "Seitensprünge" bekannt und als "Traumpfade" an der Untermosel, auch Terrassenmosel genannt. 

Länge:

Startpunkt:

Ziel:

Markierung:

Höchster Punkt:

Niedrigster Punkt:

Begehbarkeit:

365 Kilometer

Perl

Koblenz, Deutsches Eck

5 gelbe Schieferplatten

Mehringer Berg (416m)

Deutsches Eck (60m)

ganzjährig

Wandern auf dem Moselsteig

Moselsteig Markierung Wegmarkierung

Die Etappen entlang der Obermosel führen Wanderer überwiegend durch bewaldete Gebiete und entlang gediegener Weinhänge, die den Blick auf die weite Landschaft bis nach Luxemburg und Frankreich freigeben. Auf Höhe der ältesten Stadt Deutschlands geht die Obermosel in die Mittelmosel über. Die alte Römerstadt Trier lockt mit Highlights wie der Porta Nigra, dem Trierer Dom, der Konstantinbasilika oder den Kaiserthermen. Weiter flussabwärts ändert sich das Landschaftsbild und die Mosel schlängelt sich in Mäandern zwischen den steil abfallenden Weinbergen durch mehrere weithin bekannte Weinorte wie Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach, Zell oder Cochem. Im Bereich der Untermosel oder auch Terrassenmosel, wird das Flusstal enger und die Mosel windet sich durch Steillagen wie den Bremmer Calmont, Europas steilste Weinlage. Ein weiteres Highlight an der Untermosel ist die Burg Eltz, die nur rund 15 Autominuten von der Ortsgemeinde Moselkern entfernt liegt. Die letzte Etappe des Moselsteigs führt zum Deutschen Eck in Koblenz, wo die Mosel in den Rhein mündet. Von dort führt eine Seilbahn hinauf zur Festung Ehrenbreitstein und auch die wunderschöne und gemütliche Koblenzer Altstadt darf man sich nicht entgehen lassen. Hier geht's weiter zu den Einzeletappen des Moselsteigs

Die 24 Etappen des Moselsteigs

1. Perl - Palzem | 24

2. Palzem - Nittel | 16,5

3. Nittel - Konz | 22,5

4. Konz - Trier | 20

5.  Trier - Schweich | 19,5

6.  Schweich - Mehring | 13

7.  Mehring - Leiwen | 16,5

8. Leiwen - Neumagen-Dhron | 12

9.  Neumagen-Dhron - Kesten | 14,5

10. Kesten - Bernkastel-Kues | 15,5

11.  Bernkastel-Kues - Ürzig | 18,5

12.  Ürzig - Traben-Trarbach | 15

13.  Traben-Trarbach - Reil | 14

14. Reil - Zell | 12,5

15.  Zell - Neef | 20

16. Neef - Ediger-Eller | 11

17.  Ediger-Eller - Beilstein | 18

18. Beilstein - Cochem | 14

19.  Cochem - Treis-Karden | 23,5

20.  Treis-Karden - Moselkern | 12,5

21.  Moselkern - Löf | 13

22. Löf - Kobern-Gondorf | 14,5

23. Kobern-Gondorf - Winningen | 14

24.  Winningen - Koblenz | 15


Anforderung und Schwierigkeit der Moselsteig Etappen

Die 24 Etappen des Moselsteigs sind abwechslungsreich und bieten für jedermann ein tolles Wandererlebnis. Die Teilstrecken sind elf bis 24 Kilometer lang und von leicht über mittelschwer bis schwer eingestuft. Wenn Du etwas Ausdauer und Trittsicherheit mitbringst, dann wirst Du Dich auf allen Etappen des Fernwanderwegs wohl fühlen. Viele der Teilstrecken und umliegenden Rundwege sind auch schon für die kleinen Wanderer von morgen geeignet. Ein bisschen Ausdauer sollte aber schon im Gepäck sein, bevor sie sich auf den sehr gut markierten Pfaden des Steigs austoben können.

Wandern mit Hund am Moselsteig

Fast alle Etappen und Partnerwege sind auch für Hunde geeignet. Sie sollten allerdings über die nötige Kondition verfügen und ebenfalls trittsicher sein. Auf der 16. Etappe von Neef nach Ediger-Eller führt die Wanderung über den Bremmer Calmont, die steilste Weinlage Deutschlands. Diese Etappe ist für Hunde nicht empfehlenswert. Es gibt einige ausgesetzte Stellen und Leiteraufstiege, die für Hunde nur schwer umgehbar sind. Sie müssen also ggf. an einigen Stellen getragen werden. Außerdem erhitzen sich die Felsen im Sommer erheblich und können zu Verbrennungen an den Hundepfoten führen. Auf der 21. Etappe von Moselkern nach Löf gibt es eine weitere Kletterpassage mit Leiter, für die es aber eine ausgeschilderte Umgehung gibt. WICHTIG - Unbedingt ausreichend Wasser für die Vierbeiner mitnehmen. Auf den meisten Etappen gibt es wenig bis gar keine natürlichen Trinkmöglichkeiten für Hunde, da sie nur selten direkt am Moselufer vorbei führen.

Obermosel, Mittelmosel und Untermosel (Terrassenmosel)

Die 24 Etappen des Moselsteigs führen Dich durch Wälder und Weinberge, über gemütliche Trampelpfade und entlang von steilen Felshängen. Dieser Fernwanderweg ist vor allem eines, aussichts- und abwechslungsreich. Die Etappen verlaufen dabei von der Obermosel, über die Mittelmosel bis hin zur Untermosel, die besser bekannt ist unter der Bezeichnung "Terrassenmosel". Doch wo genau beginnt welcher Teil der Mosel und wo liegen die Unterschiede?

  • Obermosel
    Die sogenannte Obermosel entspricht nicht dem geographischen Oberlauf des Flusses, der sich in Frankreich befindet. Gemeint ist hier ein rund 45 Kilometer langer Flussabschnitt vom Dreiländereck bei Perl bis zur Saareinmündung bei Konz, kurz vor Trier. Die Hänge entlang der Obermosel werden bereits seit der Römerzeit zum Weinanbau genutzt, was die Region bis heute prägt.
  • Mittelmosel
    Die Mittelmosel zieht sich auf gut 120 Kilometern Länge von Trier bis nach Reil. Auch dort prägen steile Weinhänge das Landschaftsbild, ebenso wie viele Flussschlingen (Mäander), in denen sich die Mosel ihren Weg durchs Tal bahnt. Dabei schlängelt sie sich durch viele weithin bekannte Weinorte, die jährlich zahlreiche Touristen anlocken.
  • Untermosel (Terrassenmosel)
    Die Untermosel, die auch als Terrassenmosel bekannt ist, ist der rund 100 Kilometer lange und letzte Abschnitt der Mosel. Er verläuft von Pünderich bis zum Deutschen Eck nach Koblenz, wo die Mosel in den Rhein mündet. Die Terrassenmosel trennt die Mittelgebirge Eifel und Hunsrück voneinander und beherbergt mit dem Bremmer Calmont den steilsten Weinberg Europas. Mit einer Neigung von bis zu 68 Grad und einer Höhe von 380 Metern, ist dieses Teilstück besonders reizvoll für Wanderer.

Genusswandern an der Mosel

Die 24 Moselsteig Etappen begeistern nicht nur mit aussichtsreichen Pfaden durch dichte Wälder, Wiesen voller Wildblumen und entlang steiler Moselhänge. Auch die vielen Einkehrmöglichkeiten in Form von Straußwirtschaften und ausgezeichneten Restaurants, locken regelmäßig hungrige und durstige Wanderer an. Von der moselländischen Gastfreundschaft kannst Du Dich auch bei einer Vielzahl an Veranstaltungen rund um Wein und Kulinarik überzeugen, die nicht selten in gesellige Wanderevents integriert werden. Eine Übersicht dazu findest im Veranstaltungskalender auf Visitmosel.de


Backpacking Reisen
Melanie & Frank

Wir sind Melanie und Frank,

zwei reisefreudige Backpacker auf der Suche nach neuen Abenteuern. Erfahre mehr darüber, wie wir reisen

und was Dich hier erwartet.

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Schau auch auf Instagram und Facebook vorbei und lass Dich zu Deiner nächsten Reise inspirieren

Backpacking Instagram
backpackers__diary